Frank's Blog
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/mr.orgasmus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Blog

Hallo liebe Freunde!

Dieser Blog soll mir persönlich dazu dienen, mir Erlebnisse von der Seele zu reden, die mich beschäftigen oder bedrücken. Bisher nutzte ich dazu die Seite www.gesteher.de, wo meine Geständnisse allerdings einer Zensur unterworfen waren und teilweise nicht veröffentlicht wurden! Dies wird nun anders! Hier kommen nun erstmal alle Erlebnisse rein, die schon auf der Seite vom Gesteher veröffentlich wurden (oder auch nicht). Weitere werden folgen.

11.9.06 18:41


Werbung


Silvester mit Folgen

Ich gestehe das ich Silvester 2004 im besoffen Kopp mit meinem Hund Geschlechtsverkehr hatte. So blöd und unglaubwürdig es klingt, aber es ist wahr. Zuerst war es nur ein Spiel weil ich sehen wollte ob er meinen Penis leckt. Als er dies tat gefiel es mir unerklärlicherweise und ich hatte Verkehr mit ihm. Ich habe deswegen ein schlechtes Gewissen und ekele mich vor mir selbst.

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 07.04.2005.

11.9.06 18:50


Hobby Spanner

Ich gestehe das ich mich letzten Sommer am FKK Strand im Gebüsch versteckt und Frauen beobachtet habe. Als diese dann so dalagen habe ich onaniert bis ich kam. Ich bin eigentlich nicht so der Spanner Typ aber irgendwie hat es mich gereizt.

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 12.04.2005.

11.9.06 18:51


Die neue Kollegin

Mir ist vor kurzem etwas passiert das mir sehr peinlich ist und wenn jemand davon erfährt hält er mich bestimmt für einen Perversen.

Ich habe seit kurzem eine neue Arbeistkollegin im Büro welche ich richtig scharf finde. Sie hat einen prima Körper und sieht einfach nur geil aus. Während der Arbeit habe ich ständig Fantasien wie ich es ihr von hinten besorge oder sie mir einen bläst. Gestern wollte ich mir in der Pause einen Kaffee holen und fragte sie ob ich ihr einen mitbringen soll. Sie sagte ja, ich nahm ihren Kaffeebecher und ging los. Plötzlich kamen in mir diese ganzen Fantasien wieder hoch und ehe ich mich versah war ich auch schon im Klo verschwunden. Ich fing an zu onanieren und spritzte in ihren Kaffeebecher ab. Zu diesem Zeitpunkt erregt mich die Vorstellung das sie mein Sperma trinken würde. Ich füllte also unsere Becher ging zurück zu ihr. Als ich ihr den Kaffee gab sagte sie: "Oh, toll! Du hast dran gedacht Milch rein zu machen." Ich finde es immer noch erregend wenn ich daran denke aber irgendwie schäme ich mich dafür.

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 06.10.2005.

11.9.06 18:52


Gnadenloser Durchfall

Ich weiß, das wird mir jetzt niemand glauben aber es muss raus. Leider gerate ich immer wieder in peinliche Situationen und diesmal war es ganz schlimm.

Es war am Montag als ich aufstand um zur Arbeit zu gehen. Ich bemerkte schon daß sich in meinen Därmen etwas zusammenbraute und kam auch fast nicht vom Klo runter, aber es musste gehen da ich ein wichtiges Meeting hatte. Also machte ich mich auf den Weg zur Arbeit. Kurz bevor das Meeting anfing überkam es mich. Ich musste dringend aufs Klo und rannte schnell los. Aber noch ehe ich es erreichte passierte das Unglück. Ich machte in die Hose! Wenn das jemand bemerken sollte, wäre ich das Gespött der Firma, also tat ich das einzige was mir übrig blieb. Ich zog auf dem Klo den Slip aus. reinigte meinen Po und ließ den Slip dann in der Aktentasche eines Kollegen verschwinden um von meinem eigenen Gestank abzulenken. Er bemerkte es erst, als er im Meeting seine Tasche öffnete um wichtige Akten zu suchen. Peinlich für ihn, aber ich war aus dem Schneider. Ich weiß, es war falsch aber was hätte ich tun sollen?

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 18.11.2005.

11.9.06 18:53


Die Cola Flasche

Gestern war mal wieder ein oberpeinlicher Tag für mich. Erst kam ich zu spät in die Firma und wurde vom Chef angepöbelt, und dann musste ich auch noch den ganzen Tag meine hübsche Kollegin sehen weil wir zusammen an einem wichtigen Projekt arbeiten sollen. Das war einfach zu viel für mich und ich verzog mich aufs Klo. Vorher holte ich mir allerdings noch eine kleine Flasche Cola am Automaten. Auf dem Klo angekommen öffnete ich die Flasche und trank ein paar Schlückchen ab. Danach fing ich an meine Keule zu reiben und führte mir die Flasche, als zusätzliche Stimulation anal ein. Es prickelte in meiner kleinen Rosette und es dauerte auch nicht lange bis ich es nicht mehr aushielt.
Als ich fertig war verschloß ich die Flasche wieder und ging an meinen Arbeitsplatz. Die Hände wasche ich mir danach grundsätzlich nicht, weil es mich total anmacht meine Kollegin damit anzufassen. Naja, ich stellte also die Flasche hin und arbeitete weiter. Plötzlich sah ich aus dem Augenwinkel wie meine Kollegin nach der Flasche griff.
Sie fragte: "Hast du was dagegen wenn ich einen Schluck nehme?"
Was sollte ich tun? Ich konnte ihr schlecht sagen was ich damit gemacht habe und stimmte zu. Zugegeben, es machte mich auch irgendwie scharf. Was weiter passierte muss ich ja nicht schreiben, aber es war mal wieder eine ziemlich peinliche, wenn auch geile Situation für mich.

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 02.12.2005.

11.9.06 18:55


Jetzt ist es passiert!

Ich kann das alles noch gar nicht glauben. Als ich gestern auf Arbeit mal wieder auf dem Klo war um mir einen runterzuholen passierte mir das Peinlichste was ich jemals erlebt habe. Ich saß in einer Kabine, onanierte und stimulierte mich derweil mit einer Flasche. Dabei konnte ich ein Stöhnen nicht unterdrücken und erregte wohl die Aufmerksamkeit eines Kollegen. Das allein wäre ja nicht so schlimm gewesen, aber in meiner Geilheit vergaß ich die Klotür abzuschließen. Als er plötzlich vor mir stand wurde ich rot und stotterte nur noch. Er hingegen kam so richtig in Fahrt, nannte mich pervers und sagte er wolle sich beim Chef beschweren. Ich wusste nicht was ich tun sollte und überlegte wie ich einer Kündigung entgehen konnte. Da kam mir ein Einfall! Als mein Kollege nicht an seinem Arbeitsplatz war ging ich an seinen PC und verschickte ekelhafte Pornofotos und Beleidigungen an den Chef. Und noch ehe ich mich versah wurde mein Kollege in das Büro vom Chef zitiert und entlassen. Das war vielleicht nicht gerade nett, aber man muss nunmal sehen wo man bleibt wenn man die Karriereleiter erklimmen will.

Veröffentlicht von mir auf www.gesteher.de am 22.12.2005.

11.9.06 18:56


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung